Seit Beginn des Schuljahres 2010/11 wird an der Realschule Stühlingen bilingualer Unterricht erteilt, d.h. Fächer wie Geschichte werden in Teilen oder ganz in englischer Sprache gestaltet. Bereits im fünften Jahr bieten wird den neunten Klassen die Möglichkeit, das Cambridge-Certificate, eine qualifizierte Englischprüfung, abzulegen.

In allen Schuljahren wird im Fach Englisch eine Wochenstunde nach Kompetenzrastern in einem eigens installierten Freiarbeitsraum unterrichtet.

Auch in diesem Schuljahr wird in der Klassenstufe 8 das „Kompetenzanalyseverfahren Profil AC an Realschulen“ zur Förderung individueller Schülerkompetenzen im überfachlichen, berufsrelevanten Bereich durchgeführt.

Die Berufsorientierung nimmt bei uns einen großen Stellenwert ein. Federführend ist das Fach WBS, aber auch in allen anderen Fächern wird so oft wie möglich auf die Berufswelt, die Berufswahl und den Alltagsbezug eingegangen. In Klasse 8 besuchen alle unsere Schüler zwei Wochen die Bildungsakademie in Waldshut, wo sie fünf Berufe an jeweils zwei Tagen kennenlernen. Außerdem findet ein zusätzliches einwöchiges Praktikum in Klasse 8, bzw. Klasse 9 statt.

In unserer Mensa bieten wir an den Tagen mit Mittagsunterricht ein frisch zubereitetes Mittagessen an, wobei drei Menüs zur Auswahl stehen.

Die digitale Lernplattform MOODLE und unser Schulmanager Online unterstützen die Lernprozesse unserer Schüler und die gute Kommunikation zwischen Eltern, Lehrpersonen und Schülerinnen und Schülern.

Unsere Schule und das pädagogische Netz sind am schnellen Glasfasernetz angeschlossen. Die gute Medienausstattung in unseren Klassenzimmern, der gezielte Einsatz von Tablets, sowie unser gelebtes Medien-, Methoden- und Sozialcurriculum bieten beste Lernchancen für unsere Schülerinnen und Schüler.

Argumente für die Realschule:

  • Realschulabschluss
  • an der Realschule
  • mit ausgebildeten Realschullehrern
  • mit Unterricht im Klassenverband
  • zur Stärkung der sozialen und personalen
    Kompetenz
  • mit Orientierungsfunktion in Klassenstufe 5 + 6
  • und Unterricht im Pflicht- und Ergänzungsbereich
  • sowie keinem verpflichtenden Ganztag.

Die Pflicht- und Ergänzungsbereiche werden abgerundet durch außerunterrichtliche Veranstaltungen und AG-Angebote.

Die Realschule vermittelt vorrangig eine erweiterte allgemeine, aber auch eine grundlegende Bildung, die sich an lebensnahen Sachverhalten orientiert und zu deren theoretischen Durchdringung und Zusammenschau führt. Sie schafft die Grundlage für eine qualifizierte Berufsausbildung und für weiterführende, insbesondere berufsbezogene schulische Bildungsgänge. Sie schließt nach 6 Jahren mit dem Realschulabschluss, bzw. nach 5 Jahren mit dem Hauptschulabschluss ab.

Kurssystem in Klasse 7 und 8

Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam im Klassenverband binnendifferenziert und zieldifferent auf beiden Niveaustufen. In den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch ist eine zeitweilige Aufteilung in leistungsbezogene Lerngruppen möglich. Am Ende der 7. und 8. Klasse wird jeweils neu entschieden, auf welchem Niveau im folgenden Schuljahr gelernt wird. Danach richtet sich auch die Bewertung der Leistung.

Klasse 9 und 10

In Klassenstufe 9 werden die diejenigen Schülerinnen und Schüler, die auf dem grundlegenden Niveau lernen, gezielt auf die Hauptschulabschlussprüfung vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler, die den Realschulabschluss anstreben, lernen auf dem mittleren Niveau und absolvieren die Realschulabschlussprüfung am Ende von Klasse 10.

Nach Klasse 9 (Hauptschulabschluss)

Nach erfolgreich abgelegtem Hauptschulabschluss verfügen die Schülerinnen und Schüler über eine solide Allgemeinbildung und damit über gute Voraussetzungen für den qualifizierten Berufseinstieg oder eine schulische Weiterbildung

  • Beginn einer Berufsausbildung im dualen System
  • Besuch Klasse 10 der Realschule
  • Besuch einer zweijährigen Berufsfachschule
  • Berufseinstiegsjahr/Vorqualifizierungsjahr

Nach Klasse 10 (Realschulabschluss

Nach erfolgreich abgelegtem Realschulabschluss verfügen die Schülerinnen und Schüler über eine erweiterte Allgemeinbildung. Viele Wege stehen nun offen: Neben dem Einstieg ins Berufsleben ist die weitere schulische Qualifizierung bis hin zur Hochschulreife möglich.

  • Beginn einer Berufsausbildung im dualen System
  • Besuch eines beruflichen Gymnasiums
  • Schulische Berufsausbildung in Berufsfachschulen
  • Besuch eines Berufskollegs

Flyer der Realschule Stühlingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.